Altschorenhof Mühlingen

Der Altschorenhof ist ein von Hügeln und Wiesen umgebender Einzelhof, 5 km von Mühlingen entfernt. Der Betrieb befindet sich seit 1899 in Familienbesitz und wird seither von Familie Deyer, inzwischen in der 5. Generation, bewirtschaftet. Auf dem Vollerwerbsbetrieb arbeiten neben Andreas Deyer als Betriebsleiter, die Eltern von Hernn Deyer, 2 Azubis und ein Praktikant.
Ein zentrales Motto des Hofes lautet: „… man nehme eine glückliche Kuh, die besten Zutaten und einen Pürierstab…“ – Das heißt, die Milchviehhaltung stellt auf dem Betrieb die Grundlage für einen weiteren besonderen und wichtigen Betriebszweig dar: die Herstellung von Bauernhofeis. Auf dem Hof werden u.a. aus der hofeigenen Milch unterschiedliche Eissorten und Eisspezialitäten selbst kreiert, hergestellt und dann über ausgewählte regionale Gastronomiebetriebe (Hofcafes, …) oder Hofläden weitervermarktet. Bei einem Hofbesuch ist es möglich, Einblicke in die Eisproduktion zu erhalten. Die Mich, die für die Eisproduktion nicht benötigt wird, wird an die Molkerei Bergpracht abgegeben.
Der Milchviehbestand des Hofes umfasst 140 Tiere mit Nachzucht in entsprechender Anzahl. Die Kühe (Fleckvieh und Holstein) werden in 2 großen Laufställen mit jeweils einem Melkroboter gehalten. Jungvieh und Trockensteher befinden sich von Frühling bis Herbst auf der Weide.
Der Ackerbau (65 ha) und die Bewirtschaftung von 75 ha Grünland dienen vor allem der Futtergewinnung zur Versorgung der Tiere. Neben Futtergetreide (Gerste und Mais) wird auch Kleegras angebaut.

Kontakt

Andreas Deyer
Altschorenhof 1
T: 07775 / 7514

M: 0170 / 4481852
F: 07775 / 9385936

andreas.deyer@t-online.de
www.altschorenhof.de

Projekte und Themen

  • Vom Gras zur Milch und zum Eis“ (Fütterung, Haltung, Aufzucht als wesentliche Faktoren der Milcherzeugung)
  • Der Boden – Die Grundlage
  • Unser Getreide – Anbau, Pflege und Ernte
  • Grünland (unterschiedliche Nutzung, Bewirtschaftung und Pflege)
  • Landwirtschaftliche Maschinen und ihre Funktionen
 

Organisation

Angebote für…Schulen, Klassenstufen 1-13
Kindergärten 
andere Gruppen aller Art
Teilnehmerzahl:zwischen 20-30
Dauer des Hofbesuches:2-4 h
Ablauf:Nach Absprache mit der Landwirtin / dem Landwirt
Bevorzugte Jahreszeit:März – Oktober
Durchführung auch bei schlechtem Wetter möglich?Ja
Besuch der Landwirtin/ des Landwirts in der Schule möglich?Nein
Vesperbezug vom Hof möglich?Nein
Wiederholter Besuch auf dem Betrieb möglich?Ja, nach Absprache
Anmeldezeitraum vor dem Hofbesuch:3-4 Wochen
Anmerkungen:
Die genaue Zielsetzung des Besuches, Gruppengröße und Anzahl der Begleitpersonen sollten vorab mit der Landwirtin/ dem Landwirt besprochen werden.
Eine unterrichtliche Vor- und Nachbereitung des Hofbesuches ist erwünscht.
Zur ergänzenden Unterstützung eines Themas (z.B. Milch, Fleisch, Getreide, Obst,…) kann auf Wunsch eine Fachfrau für Bewusste Kinderernährung (BeKi) in die Schule eingeladen werden.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Hof ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar. Hoppetenzell ist das nächstgelegene Dorf und befindet sich in 1,5 km Entfernung (ca. 30 Min. zu Fuß), Mühlingen und Stockach liegen 5 bzw. 6 km entfernt.

Sonstiges

  • Vermietung eines nostalgischen Eiswagens für Events
  • Vorführungen der Eisproduktion: Einblicke in den Hof und die Eisherstellung mit Eisverkostung
  • Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde Mühlingen