Bauernhof Traber Mühlingen

Der Bauernhof Traber liegt in Hecheln, einem Ortsteil von Mühlingen. Familie Traber lebt mit ihren 3 kleinen Kindern hier und bewirtschaftet, mit Unterstützung durch die Eltern und eine/-n Auszubildende/-n, den Betrieb im Vollerwerb. Der Hof befindet sich seit 1879 in Familienbesitz.

Die Hauptbetriebszweige sind das Milchvieh mit Nachzucht und die Erzeugung erneuerbarer Energien. Daneben werden noch verschiedene Lohnarbeiten durchgeführt.
Die Milchgewinnung erfolgt auf dem Betrieb über ein automatisches Melksystem (AMS), d.h. die 75 Milchkühe (Fleckvieh) werden über einen Melkroboter gemolken, den die Kühe 2-3 Mal über den Tag verteilt aufsuchen. Trotz Melkroboter gibt es auf dem Hof feste Stallzeiten zur Nachzuchtversorgung, Stallpflege und fürs Herdenmanagement. Das Futter für das Vieh wird zum größten Teil selbst angebaut. Das Milchleistungsfutter, das zugekauft werden muss, ist gentechnikfrei.
Ein Bezug der Milch ist für Kunden über die “Milchtankstelle”, einen Milchautomaten auf dem Hof, rund um die Uhr möglich.
Bereits seit 2005 stellt die Bioenergiegewinnung einen Betriebsschwerpunkt (Biogasanlage und Photovoltaik) dar. Die Biogasanlage wird über die Hälfte mit der Gülle der eigenen Kühe und benachbarter Schweine gespeist. Mit dieser Energie und Wärme werden 12 umliegende Haushalte, der eigene und ein weiterer landwirtschaftlicher Betrieb versorgt. Die Stromeinspeisung erfolgt gemäß starken und schwächeren Strombedarfszeiten flexibel.

Der Betrieb verfügt über 100 ha landwirtschaftliche Nutzfläche, ca. die Hälfte davon ist Grünland. Im Ackerbau wird eine fünfgliedrige Fruchtfolge umgesetzt, in Form von Weizen, Gerste, Mais, einer Energiepflanzen- oder Wildpflanzenmischung und Leguminosen.

Die Aufnahme eines Azubis oder die Absolvierung eines Praktikums ist auf dem Betrieb möglich.

Kontakt

Daniela und Markus Traber

Hecheln 3
78357 Mühlingen

T: 07775 / 938354
F: 07775/ 938356

Kontakt@bauernhof-traber.de
www.bauernhof-traber.de

Projekte und Themen

  • Hofbegehung
  • Tierhaltung
  • Von der Kuh zur Milch / Melken mit dem Melkroboter / Milchverarbeitung
  • Getreide
  • Wiesen und Äcker
  • Landwirtschaftliche Maschinen und ihre Funktionsweisen
  • Erneuerbare Energien (Biogas, Photovoltaik)

Organisation

Angebote für…Schulen, alle Klassenstufen
Kindergärten
andere Gruppen aller Art
Teilnehmerzahl:Klassenstärke
Dauer des Hofbesuches:2-3 Stunden (nach Absprache mit der Landwirtin/dem Landwirt)
Ablauf:Nach Absprache mit der Landwirtin / dem Landwirt
Bevorzugte Jahreszeit:Ganzjährig möglich
Durchführung auch bei schlechtem Wetter möglich?Ja
Besuch der Landwirtin/ des Landwirts in der Schule möglich?Ja, nach Absprache
Vesperbezug vom Hof möglich?Ja, nach Absprache
Wiederholter Besuch auf dem Betrieb möglich?Ja
Anmeldezeitraum vor dem Hofbesuch:4  Wochen
Anmerkungen:
Die genaue Zielsetzung des Besuches, Gruppengröße und Anzahl der Begleitpersonen sollten vorab mit der Landwirtin/ dem Landwirt besprochen werden.
Eine unterrichtliche Vor- und Nachbereitung des Hofbesuches ist erwünscht.
Zur ergänzenden Unterstützung eines Themas (z.B. Milch, Fleisch, Getreide, Obst,…) kann auf Wunsch eine Referentin für Bewusste Kinderernährung (BeKi) in die Schule eingeladen werden.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Anfahrt mit dem Bus möglich, Bushaltestelle in 300 m Entfernung zum Hof
  • Grundschule und Kindergärten von Mühlingen befinden sich in ca. 2 km Entfernung

Sonstiges

  • Spielfläche vorhanden
  • Milchbezug über die “Milchtankstelle” (am Milchautomat) rund um die Uhr möglich
  • Teilnahme am Sommerferienprogramm der Gemeinde Mühlingen mit Angeboten für Kinder und Erwachsene