Bauernhof Zimmermann Steißlingen-Wiechs

Der Bauernhof der Familie Zimmermann liegt am Ortseingang von Wiechs, einem 2 km von Steißlingen entfernten Ortsteil. Es handelt sich um einen Milchviehbetrieb, der seit Generationen als solcher in der Familie bewirtschaftet wird. Zimmermanns führen den Hof im Vollerwerb und werden bei ihrer Arbeit durch einen Lehrling unterstützt.
Der Tierbestand liegt bei 80 Milchkühen mit etwa ebenso vielen Nachwuchstieren. Besonderen Wert legt die Familie Zimmermann darauf, dass der Bulle in der Herde mitläuft. Gemolken wird in einem beidseitigem 10-er Side-by-Side Melkstand, in dem Gäste gut einen Einblick ins Melken erhalten können.
Hühner, Gänse und Hasen werden als Hobby und zur Selbstversorgung gehalten.
Der Ackerbau (30 ha) erfolgt ausschließlich zur Futtererzeugung für die Tiere mit dem Anbau von Weizen, Gerste und Mais. Auch die 50 ha Grünland werden für diesen Zweck bewirtschaftet und unter anderem mit Kleegras und Luzerne bestellt.
Der Betrieb Zimmermann befindet sich mit 11 anderen Betrieben in einer sogenannten Fütterungsgemeinschaft und teilt sich z.B. den Futtermischwagen mit ihnen. Ein Mitarbeiter fährt mit diesem morgens innerhalb von 4 Stunden alle beteiligten Betriebe ab, mischt vor Ort das hofeigene Futter und legt es den Kühen vor. Diese gemeinschaftliche Nutzung bringt den Betrieben Vorteile unterschiedlicher Art, wie z.B. die zeitliche und personelle Entlastung, sowie eine bessere Maschinenauslastung.
Zum Betrieb gehören auch Streuobstwiesen, dessen Obst für den eigenen Saft genutzt wird.

Kontakt

Monika Zimmermann
Hauptstraße 5
78256 Steißlingen-Wiechs

T: 07738/1691
F: 07738/923467

reinholdzimmermann@gmx.de

Projekte und Themen

  • Hofbegehung
  • Tierhaltung (Kühe, Hühner, Gänse, Hasen)
  • Von der Kuh zur Milch
  • Getreideanbau
  • Boden

Organisation

Angebote für…Schulen ab Klasse 1-12/ 13
Kindergärten
Teilnehmerzahl:Klassengröße
Dauer des Hofbesuches:ca. 3 Stunden
Ablauf:Nach Absprache mit Landwirtin/Landwirt
Bevorzugte Jahreszeit:ganzjährige
Durchführung auch bei schlechtem Wetter möglich?Ja
Besuch der Landwirtin/ des Landwirts in der Schule möglich?Nein
Vesperbezug vom Hof möglich?Ja, nach Absprache
Wiederholter Besuch auf dem Betrieb möglich?Nein
Anmeldezeitraum vor dem Hofbesuch:4 Wochen
Anmerkungen:
Die genaue Zielsetzung des Besuches, Gruppengröße und Anzahl der Begleitpersonen sollten vorab mit der Landwirtin/ dem Landwirt besprochen werden.
Eine unterrichtliche Vor- und Nachbereitung des Hofbesuches ist erwünscht.
Zur ergänzenden Unterstützung eines Themas (z.B. für Milch, Fleisch, Getreide, Obst,…) kann auf Wunsch eine Referentin für Bewusste Kinderernährung (BeKi) in die Schule eingeladen werden.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Direkt vor dem Hof liegt die Bushaltestelle der Linie nach Stockach oder Singen
  • Der Hof liegt 2 km von den Steißlinger Schulen entfernt und kann somit gut zu Fuß erreicht werden.

Sonstiges

  • Anfrage für Hofbesuche bevorzugt telefonisch