Ferienhof Lang Kressbronn

Der landwirtschaftliche Betrieb und Ferienhof Lang befindet sich oberhalb von Kressbronn auf einer kleinen Anhöhe in Alleinlage, umgeben von Wiesen und Obstgärten.
Der Milchviehbetrieb mit Futterbau und Färsenaufzucht wird von Familie Lang und einem Auszubildenden im Vollerwerb bewirtschaftet. Auf dem Betrieb lebt und arbeitet die Großfamilie in 3 Generationen.
230 Milchkühe mit nahezu ebenso vielen Tieren zur Nachzucht befinden sich in baulich verschiedenen Stallbereichen, an denen die kontinuierliche Erweiterung des Betriebes im Laufe der vergangenen Jahre gut sichtbar wird. An der Hofeinfahrt befindet sich ein Milchautomat, an dem sich Kunden rund um die Uhr frische Milch holen können.
Zur Futtergewinnung stehen dem Betrieb ca. 155 ha zur Verfügung, etwa 100 ha Grünland und 55 ha Ackerland. Darüber hinaus werden noch knapp 5 ha Wald bewirtschaftet.
Ein weiteres Betriebsstandbein stellt das 2013 fertiggestellte Ferienhaus mit 5 zur Vermietung stehenden Ferienwohnungen dar. Neben dem Nutztierbestand werden Schafe, Ziegen, Hasen, Ponys, Hühner, Enten und Katzen gehalten, zu denen Feriengäste und Schulklassen Zugang haben und Kontakt aufnehmen können.

Kontakt

Angelika und Josef Lang
Hasenweide 18
88079 Kressbronn – Retterschen

T: 07543/8820
F: 07543/500017

info@ferienhoflang.de
www.ferienhoflang.de

Projekte und Themen

  • Hofbegehung
  • Tierhaltung
  • Von der Kuh zur Milch / Milchverarbeitung
  • Futtergewinnung auf Grünland und Acker
  • Der Boden

Organisation

Angebote für…Schulen, alle Klassenstufen
Kindergärten
andere Gruppen aller Art
Teilnehmerzahl:ca. 30
Dauer des Hofbesuches:2-3 Stunden
Ablauf:Nach Absprache mit der Landwirtin / dem Landwirt
Bevorzugte Jahreszeit:ganzjährig, nach Absprache
Durchführung auch bei schlechtem Wetter möglich?ja
Besuch der Landwirtin/ des Landwirts in der Schule möglich?Nein
Vesperbezug vom Hof möglich?Ja, nach Absprache
Wiederholter Besuch auf dem Betrieb möglich?Ja
Anmeldezeitraum vor dem Hofbesuch:2-4 Wochen
Anmerkungen:
Die genaue Zielsetzung des Besuches, Gruppengröße und Anzahl der Begleitpersonen sollten vorab mit der Landwirtin/ dem Landwirt besprochen werden.
Eine unterrichtliche Vor- und Nachbereitung des Hofbesuches ist erwünscht.
Zur ergänzenden Unterstützung eines Themas (z.B. Milch, Fleisch, Getreide, Obst,…) kann auf Wunsch eine Fachfrau für Bewusste Kinderernährung (BeKi) in die Schule eingeladen werden.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Zugverbindung bis Kressbronn oder Nonnenhorn. Von dort sind es ca. 20 Gehminuten zum Betrieb mit leichter Steigung.

Sonstiges

  • Spielflächen vorhanden
  • Grillmöglichkeit
  • Übernachtungsmöglichkeiten in 5 verschiedenen Ferienwohnungen
  • Rund um die Uhr frische Milch am Milchautomat an der Hofeinfahrt