Gärtnerei Lemp Langenargen

Die Gärtnerei Lemp ist ein Familienbetrieb in Oberdorf bei Langenargen. Sie wird von  Stefanie und Andreas Lemp, gemeinsam mit Sohn Georg Lemp bewirtschaftet.  Eine weitere Mitarbeiterin, Saisonarbeitskräfte  und die anderen 3 Söhne unterstützen bei den anstehenden Arbeiten.
Der Betrieb ist sehr vielseitig und saisonal ausgerichtet. Er umfasst einen eigenen Gemüse- und Obstanbau, sowie einen Zierpflanzen- und Blumenanbau  im Freiland, Folienhaus und Gewächshaus. Das „Warmhaus“, ein beheizbares Gewächshaus, stellt den Hauptarbeitsplatz dar, wo die Pflanzenanzucht bereits zu Beginn des Jahres, das Pikieren und Eintopfen und viele weitere Arbeiten erfolgen. Ab dem Frühjahr stehen dann saisonale Blumen und Topfpflanzen aus eigener Produktion und eine große Auswahl an Salat- und Gemüsejungpflanzen zum Verkauf. Darüber hinaus kann vor Ort aus dem reichhaltigen Obst-, Salat- und Gemüsesortiment aus eigenem Anbau  eingekauft werden. Lemps sind mit ihren Produkten im Sommer auf 4 und im Winter auf  2 Wochenmärkten  vertreten.
Die zum Betrieb gehörende Obstplantage liegt etwa 2 km entfernt, auf  der viele verschiedene Sorten (Äpfel, Kirschen, Zwetschgen, Renekloden, …) zu finden sind. Außerdem wird ein Mischwald bewirtschaftet.
Neben der großen Pflanzenvielfalt gibt es in der Gärtnerei auch einen Tierbestand mit Bienen und Hühnern, die die Gärtnerei beleben.
Ein weiterer Schwerpunkt des Betriebes  liegt auf der Floristik, die durch eine Floristin und Frau Lemp abgedeckt wird.Es ist möglich in der Gärtnerei ein Praktikum durchzuführen.

Kontakt

Stefanie und Andreas Lemp
Tettnanger Straße 8
88085
Langenargen-Oberdorf

T: 07543/4318
F: 07543/ 913950

lemp-oberdorf@tdmail.de
www.gaertnerei-lemp.de

Projekte und Themen

  • Lernort Gärtnerei – Die Gärtnerei im Jahreslauf
  • Die Pflanzenanzucht, Pikier-und Topfarbeiten (Gemüse, Blumen)
  • Gemüseanbau in der Gärtnerei Lemp
  • Vielfältiger Obstanbau in der Obstplantage
  • Direktvermarktung ab Hof

Organisation

Angebote für…Schulen ab Klasse 1–13
Kindergärten
Andere Gruppen jeden Alters
Teilnehmerzahl:Bis 15 (größere Gruppen werden geteilt)
Dauer des Hofbesuches:1,5 – 2,5 Stunden
Ablauf:Nach Absprache mit der Landwirtin / dem Landwirt
Bevorzugte Jahreszeit:Frühjahr, Sommer, Herbst
Durchführung auch bei schlechtem Wetter möglich?Ja
Besuch der Landwirtin/ des Landwirts in der Schule möglich? Nein
Vesperbezug vom Hof möglich?Ja, nach Absprache
Wiederholter Besuch auf dem Betrieb möglich?Ja
Anmeldezeitraum vor dem Hofbesuch:1 Woche
Anmerkungen:
Die genaue Zielsetzung des Besuches, Gruppengröße und Anzahl der Begleitpersonen sollten vorab mit der Landwirtin/ dem Landwirt besprochen werden.
Eine unterrichtliche Vor- und Nachbereitung des Hofbesuches ist erwünscht.
Zur ergänzenden Unterstützung eines Themas (z.B. Milch, Fleisch, Getreide) kann auf Wunsch eine Referentin für Bewusste Kinderernährung (BeKi) in die Schule eingeladen werden.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Die Bushaltestelle befindet sich 2 Gehminuten von der Gärtnerei entfernt.
  • Der nächste Bahnhof ist in Langenargen. Von dort oder von Kressbronn aus verkehren Busse nach Oberdorf.

Sonstiges

  • Hinter dem Haus stehen eine Spielfläche mit Spielgeräten und eine große Wiese mit Kirschbäumen zum Spielen, Verweilen und Genießen der herrlichen Atmosphäre zur Verfügung.
  • Grillmöglichkeit vorhanden
  • Teilnahme am Schulfruchtprogramm, Belieferung von Schulen (RS , Gymn.) mit Äpfeln
  • Der Betrieb ist auf den Wochenmärkten in Friedrichshafen, Wangen / Allgäu und Immenstadt mit einem Stand vertreten.