Wein- und Spargelhof Volz Meersburg

Der Wein- und Spargelhof Volz wird von der Betriebsleiterfamilie mit ihren 3 Kindern betrieben. Es handelt sich um einen Nebenerwerbsbetrieb mit den Schwerpunkten Weinbau, Spargelanbau, Brennerei und Direktvermarktung. Herr Volz ist Weinbaumeister und auf dem eigenen, wie auch auf anderen Betrieben in diesem Bereich tätig. Der Weinbau erfolgt auf einer Anbaufläche von 3 ha, der Spargelanbau auf 2 ha, die im nahen Umkreis um Meersburg liegen.
In der Zeit von Ende April bis Ende Juni wird der Spargel geerntet, der während der Saison täglich im Hofladen angeboten wird. In den Wochen davor stehen Arbeiten wie z.B. das Ziehen von Dämmen und Legen von Folien an, in den Monaten danach werden bis November unterschiedliche Pflegemaßnahmen durchgeführt.
Hinter dem Hof gibt es einige Spalierobstbäume, deren Äpfel und Birnen vor allem zum Brennen von Schnaps verwendet werden. Von tierischer Seite wird der Hof von Hühnern und Gänsen belebt.

Kontakt

Brigitte Bussmann
Wein- und Spargelhof Volz
Allmendweg 8
88709 Meersburg

T: 07532/2632
F: 07532/808422

info@wein-spargelhof-volz.de
www.wein-spargelhof-volz.de

Projekte und Themen

  • Hofbegehung
  • Der Spargel: “Vom Feld bis auf die Gabel”(Ende April bis Ende Juni)
  • Arbeiten im Spargelanbau unterm Jahr
  • Rund um den Traubenanbau / Weinbau. Von der Traube zum Saft
  • Funktion einer Brennerei
  • Rund um das Huhn und die Kükenaufzucht

Organisation

Angebote für…Schulen ab Klasse 1-13
Kindergärten
andere Gruppen, z.B. Vereine, private Gruppen,…
Teilnehmerzahl:bis zu 30 Personen, bei Spargelführungen: 18-20
Dauer des Hofbesuches:2-3 Stunden
Ablauf:Nach Absprache mit der Landwirtin/dem Landwirt
Bevorzugte Jahreszeit:ganzjährig
Durchführung auch bei schlechtem Wetter möglich?Ja, nach Absprache
Besuch der Landwirtin/ des Landwirts in der Schule möglich?Ja, nach Absprache
Vesperbezug vom Hof möglich?Ja, nach Absprache
Wiederholter Besuch auf dem Betrieb möglich?Ja, nach Absprache
Anmeldezeitraum vor dem Hofbesuch:1-2 Wochen
Anmerkungen:
Die genaue Zielsetzung des Besuches, Gruppengröße und Anzahl der Begleitpersonen sollten vorab mit der Landwirtin/ dem Landwirt besprochen werden.
Eine unterrichtliche Vor- und Nachbereitung des Hofbesuches ist erwünscht.
Zur ergänzenden Unterstützung eines Themas (z.B. Milch, Fleisch, Getreide, Obst,…) kann auf Wunsch eine Fachfrau für Bewusste Kinderernährung (BeKi) in die Schule eingeladen werden.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Sonstiges

  • Wiesenflächen zum Spielen vorhanden
  • Spielgeräte (Tischtennisplatte, Trampolin, Schaukel und Sandkasten)
  • Grillmöglichkeit vorhanden
  • Vermietung von 2 Ferienwohnungen
  • Hofladenöffnungszeiten während der Spargelsaison täglich von 10-19 Uhr